Team

Grundsatzentscheidungen, die die Basis unserer Arbeit mit den Kindern betreffen, findet das Team in einem diskursiven Prozess in den Teamgesprächen. Hierzu werden Informationen gesammelt, ausgetauscht und Supervision in Anspruch genommen. Damit wird erreicht, dass eine Entscheidung getroffen werden kann, die von allen Teammitgliedern getragen wird.

Auf dieser Grundlage eröffnet sich den Teammitgliedern in den eigenen Zuständigkeitsbereichen ein Handlungsspielraum. 

Hier ein Beispiel: Die Grundsatzentscheidung mit Biogemüse vegetarisch zu kochen, wurde gemeinsam getroffen Damit haben die Kollegen, die für den Speiseplan kochen, sowie die Kollegin, die den Einkauf bewältigt, einen klar umrissenen Handlungsspielraum, auf dem sie ihre Einzelentscheidungen treffen können.

 

Im pädagogischen Alltag gibt die Montessori-Pädagogik die Richtlinie für die Grundsatzentscheidungen und den Handlungsspielraum im Alltag vor.

 

Vorstand

Der Vorstand der Montessori-Initiative SHA e.V. wird jährlich an der Mitgliederversammlung gewählt und besteht aus vier bis acht Mitgliedern.

Zu den Aufgaben des Vorstandes gehören die allgemeinen Vereinsgeschäfte und die Trägeraufgaben des Kinderhauses, beispielsweise Finanzierung, Personalwesen und Öffentlichkeitsarbeit. 

Außerdem übernimmt der Verein die Aufgaben eines Fördervereines für den Montessori-Zug der Grundschule Steinbach und des weiterführenden Zuges an der Gemeinschaftsschule im Schulzentrum West. Somit ergeben sich auch hier Aufgaben im finanziellen und öffentlichen Bereich.

Die Mitglieder des Vorstandes entnehmen Sie bitte der entsprechenden Homepageseite

 

 

Elternbeirat

Gemäß §5 des Kindertagesbetreuungsgesetz für Baden-Württemberg vom Februar 2006 werden in den Tageseinrichtungen für Kinder Elternbeiräte gewählt. Sie unterstützen die Erziehungsarbeit und stellen den Kontakt zum Elternhaus her.

Elternbeiräte können sich örtlich und überörtlich sowie landesweit zu Gesamtelternbeiräten zusammen-schließen.

Näheres ergibt sich aus den „Richtlinien des Kultusministeriums und des Ministeriums für Arbeit und Soziales über die Bildung und Aufgaben der Elternbeiräte nach § 5 des Kindertagesbetreuungsgesetzes“ vom Mai 2008.

Im Kinderhaus können jährlich am ersten Elternabend des neuen Kindergartenjahres vier Elternteile als Elternbeiräte von der Elternschaft gewählt werden.

Während des Jahres treffen sich die Elternbeiräte untereinander sowie zweimal im Kindergartenjahr mit dem Team und dem Vorstand. Bei diesen Treffen werden Aufgaben besprochen, Wünsche und Ideen ausgetauscht, Beschlüsse gefasst und Aktivitäten geplant.

Die aktuellen Mitglieder des Elternbeirates entnehmen Sie bitte der Homepage.