Qualität

 

Eine hohe Qualität unserer pädagogischen Arbeit im Kinderhaus zu gewährleisten ist uns wichtig, da dies direkte Auswirkungen auf die positive Entwicklung und Entfaltung der Kinder hat.

Grundsätzlich wird eine gute Qualität in Kindertageseinrichtungen bereits im SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz – KJHG) festgelegt. „Die Qualität der Förderung in ihren Einrichtungen durch geeignete Maßnahmen sicherstellen und weiterentwickeln“ ist im KJHG § 22a Abs. 1 für die Einrichtungen in öffentlicher Trägerschaft festgeschrieben.

Ebenso gibt der Orientierungsplan für Bildung und Erziehung für die baden-württembergischen Kindergärten in Kapitel 3 (Teil A) Empfehlungen für die Qualitätsentwicklung und -sicherung.

Diese Grundlagen nutzen wir im Montessori-Kinderhaus selbstverständlich für die Entwicklung- und Überprüfung unserer Qualitätsstandards.

Zusätzlich orientieren wir uns an den Montessori Qualität Standards des Montessori Dachverband Deutschland e.V., die im Qualitätsrahmen fixiert sind.

Schriftlich festgehalten sind die Abläufe unsere Qualitätssicherung in der Konzeption und dem Qualitätshandbuch, das regelmäßig überprüft und aktualisiert wird. Zur Überprüfung nutzen wir die regelmäßigen Teambesprechungen, an denen alle Mitarbeiter*innen teilnehmen. Die Ergebnisse werden festgehalten und stehen im Protokoll sowie dem Qualitätshandbuch zur Verfügung. So können wir garantieren, dass die Veränderungen und Vereinbarungen allen pädagogischen Mitarbeiter*innen bekannt sind und umgesetzt werden.

Die Instrumente, die wir zur Überprüfung nutzen sind unsere Leitsätze, die gesamte Konzeption und der Fragebogen, der dem Qualitätsrahmen des Montessori Dachverband Deutschland e.V. zu entnehmen ist.

Die Bereiche, die wir Überprüfen betreffen unsere gesamte pädagogische und organisatorische Arbeit. Unter anderem sind dies die Gestaltung von: Freiarbeit, Tages- und Wochenablauf, pädagogischen Angeboten, Mahlzeiten, Zusammenarbeit mit den Eltern, Beobachtung und Dokumentation, Eingewöhnung, Einarbeitung von Mitarbeiter*innen und Praktikant*innen, Hygiene uvm.

Die kontinuierliche und genaue Überprüfung stellt sicher, dass wir Veränderungen in der Lebenswelt der Kinder und Eltern frühzeitig wahrnehmen und unsere Arbeit entsprechend anpassen können. So erreichen wir, dass sich jedes Kind individuell und seinem inneren Bauplan entsprechend entwickeln kann.