Material- und Arbeitsbereiche

Das Montessori-Material ist eines der wichtigsten Elemente der vorbereiteten Umgebung. Das Kind soll angeregt werden, selbsttätig zu sein und seinem inneren Bauplan gemäß das Material zu behandeln, um dadurch seine Kräfte zu entfalten.

Eine Eigenschaft des Montessori-Materials ist sein Aufforderungscharakter, der das Kind zum aktiven Umgang einlädt. Der Aufforderungscharakter entsteht durch:

  • Einmaliges Vorhandensein im Gruppenraum
  • Ästhetische Form
  • Vollständigkeit
  • Offensichtliche Aufgabenstellung mit Lösungsmöglichkeiten
  • Fehlerkontrolle unabhängig vom Erwachsenen
  • Tätigkeiten entsprechend den aktuellen Entwicklungsbedürfnissen.

Das Montessori-Material ist ein Schlüssel zur Welt und ein Weg, auf dem sich die Entwicklung des Kindes fortbewegt und es seine Persönlichkeit aufbaut. Wenn das Kind freiwillig und ohne Druck durch die Erwachsenen im Kinderhaus Kenntnisse und Fertigkeiten erworben hat, ist die Basis für ein gelingendes Lernen in der Schule geschaffen.

Das Montessori-Material ist in fünf Bereiche gegliedert:

  • Die Übungen des täglichen Lebens entsprechen dem Bedürfnis des Kindes nach Selbstständigkeit im Alltag und dem Verlangen, den Erwachsenen nachzuahmen z.B. eigenständig zu schöpfen, zu schütten, Knöpfe und Reißverschlüsse zu schließen, mit der Kerze umzugehen. Hierbei entwickelt das Kind unter anderem seine differenzierte Grob- und Feinmotorik und seine Konzentrationsfähigkeit.
  • Das Sinnesmaterial entspricht dem Bedürfnis des Kindes seine bereits gesammelten Sinneseindrücke zu ordnen und in Bezug zur Welt zu setzen z.B. das Kennenlernen und der Umgang mit Farben und Formen, das Erfahren von Dimensionen und Eigenschaften, das Bilden von Reihen und logischen Folgen. Durch den aktiven Umgang entwickeln sich Ordnungsstrukturen, die die Basis für späteres abstraktes Denken darstellen.
  • Das Mathematikmaterial entspricht dem Bedürfnis des Kindes nach Zahlen, Zählen und dem Bilden eines Mengenbegriffes, selbst bis in die Bereiche der Hunderter und Tausender, z.B. lineares Zählen in den Bereichen 0 – 10 und 1 – 100, Kennenlernen von Ziffern und Zahlen, Kennenlernen der Kategorien des Dezimalsystems, Kennenlernen der Grundrechenarten. Maßgeblich hierbei ist, dass das Material durch seine Anschaulichkeit und Sinnhaftigkeit Bilder im Kind entstehen lässt, die eine spätere Abstraktion möglich machen.
  • Das Sprachmaterial entspricht dem Bedürfnis des Kindes nach Sprache, Sprechen und dem Umgang mit Kulturtechniken z.B. Hören und Erzählen von Geschichten und Reimen, bewusstes Hören und Sprechen von Lauten, Kennenlernen von Buchstaben bis hin zu ersten Schreib- und Leseversuchen. Wie in den anderen Materialbereichen ist auch der sinnhafte, anschauliche und aktive Umgang mit Sprache gekoppelt an Bewegung.
  • Das Material zum kosmischen Bereich entspricht dem Bedürfnis des Kindes die Welt zu entdecken, zu verstehen und zu erforschen z.B. Umgang mit Tieren und deren Lebensräumen, mit Flaggen, mit Planeten, mit Pflanzen. Dieser Bereich startet im Kinderhaus und wird mit steigender Lesekompetenz und wachsendem Abstraktionsvermögen in der Schule weitergeführt.

Das Montessori-Material befindet sich im Gruppenraum. Ergänzend dazu bieten wir den Kindern folgende Arbeitsbereiche an:

  • Das Atelier und die Werkstatt
  • Der Rollenspielbereich
  • Der Baumaterialienbereich
  • Das Musikzimmer
  • Der Kleingruppenraum
  • Räume für hauswirtschaftliche Tätigkeiten
  • Der Außenbereich.

Die zusätzlich angebotenen Bereiche sind ebenfalls nach den Eigenschaften des Montessori-Materials gestaltet: Aufforderungscharakter, Ordnung, Fehlerkontrolle und Selbsttätigkeit.